PDF-Text

JEANRICHARD

DANIEL JEANRICHARD

Der Name der Marke JEANRICHARD geht auf eine legendäre Figur aus der Uhrenwelt zurück: Daniel JeanRichard. Er war ein Genie und spielte eine wesentliche Rolle in der Entwicklung der Uhrenindustrie im Neuenburger Jura am Ende des 17. Jahrhunderts. Laut eines 1766 erschienenen Führers wurde Daniel JeanRichard 1665 im Weiler Les Bressel auf halbem Weg zwischen La Chaux-de-Fonds und Le Locle geboren. 1681 realisierte er seine erste Uhr und baute seine Uhrmacherwerkstatt auf. Er entwickelte eine Maschine, die er seinen Berufskollegen zur Verfügung stellte und bildete Lehrlinge aus. Durch Daniel JeanRichard erfuhr die Uhrenindustrie einen bedeutenden Aufschwung. Er war seiner Zeit weit voraus. Neben der Herstellung von Uhren haben die Uhrmacher der Region ihm auch die Erfindung von Maschinen und Werkzeugen zu verdanken. Zudem legte er die Grundsteine für die Ausbildung zum Uhrmacher. Der Uhrmachermeister eröffnete neue Horizonte. Später führten Mitglieder aus seiner Familie sein Werk weiter. Ein Enkel von Daniel, Louis JeanRichard (1812 – 1875), war zweifellos einer der talentiertesten Uhrmacher seiner Generation. Er übte einen bedeutenden Einfluss auf die Herstellung von Qualitätsuhren aus. Bereits geraume Zeit bevor das kantonale Observatorium von Neuenburg existierte, rüstete er seine Werkstatt entsprechend aus, um die Ganggenauigkeit seiner Uhren überprüfen zu können. JEANRICHARD hat es sich zur Aufgabe gemacht, die außerordentliche Geschichte des Pioniers Daniel JeanRichard lebendig zu erhalten und sein Vermächtnis weiterzuführen. Der avantgardistische Stil bleibt einer der starken Werte der Marke.