PDF-Text

ARMIN STROM

Eine Hommage an das Herzstück der Uhr – Die Unternehmensgeschichte von ARMIN STROM

Die Philosophie der unabhängigen Schweizer Uhrenmanufaktur ARMIN STROM ehrt den wichtigsten Bestandteil eines jeden Zeitmessers – das Uhrwerk. Das Unternehmen stellt mechanische Armbanduhren mit einer ausdrucksstarken modernen Ästhetik her, die sich durch offen gearbeitete Kaliber auszeichnen. Da so der Blick auf das Innere der Uhr freigegeben wird, ist das Design des Uhrwerks ein zentrales Element für das allgemeine Erscheinungsbild des Zeitmessers. Im Gegensatz zu den meisten Marken konstruiert und fertigt ARMIN STROM seine Uhren mit der komplexeren Seite des Kalibers an der Oberseite und gestattet so die Sicht auf den animierten Mechanismus der Uhr, was dem Besitzer einen besonderen Anblick bietet und zu einer ganz speziellen Verbindung zwischen Träger und Uhr führt. Das Unternehmen wurde 1967 von Armin Strom im Schweizerischen Burgdorf gegründet. Aufgrund seines aussergewöhnlichen Talents wurde er als Meister-Skeletteur gefeiert. 2006 verkaufte Strom das Unternehmen an die Familie Michel und ging 2011 in den wohlverdienten Ruhestand. Dank ihres Fokus auf durchbrochenen und skelettierten Designs lassen Eigentümer Serge Michel und Direktor und Chef-Uhrmacher Claude Greisler das Erbe von Herrn Strom weiterleben und haben das Unternehmen gleichzeitig in eine neue Ära geführt. Durch die Umgestaltung in eine hochmoderne Manufaktur im Jahr 2008 haben sie ARMIN STROM dann ermöglicht, vor Ort eigene Uhrwerke zu entwickeln und zu fertigen. ARMIN STROM ist eine komplett vertikale Manufaktur mit rund zwanzig Mitarbeiter und allen Handwerksbereichen, die am Design und an der Produktion am Standort in Biel/Bienne beteiligt sind. Dies fördert eine enge Zusammenarbeit zwischen Entwicklung und Produktion und führt zu einem dynamischen und innovativen Produktentwicklungsprozess. Ausserdem werden dadurch grösstmögliche industrielle Autonomie und die Realisierung des vollständigen Produktentwicklungszyklus innerhalb des effizientesten Zeitrahmens gewährleistet. Alle acht Kaliber von ARMIN STROM, die vom Erfolg der Unternehmensstrategie zeugen, werden intern entwickelt und produziert, einschliesslich eines Tourbillon mit Mikrorotor, einer der grössten Herausforderungen in der Uhrmacherei. ARMIN STROM stellt jährlich rund 500 Zeitmesser her. Die Kollektionen werden in limitierten Serien hergestellt und von zugelassenen Händlern weltweit verkauft. Michel und Greisler sind Rennsport-Aficionados und lieben die Affinität zwischen der Uhrmacherei und anderen präzise gefertigten Maschinen. ARMIN STROM stellt eine Reihe von vom Rennsport inspirierten Zeitmessern her und unterhält Partnerschaften mit Profi-Teams und Markenbotschaftern. 2015 ist ARMIN STROM offizieller Uhrenpartner der transkontinentalen Auto-Rally Gumball 3000. Im Rahmen dieser Partnerschaft wird ARMIN STROM drei Gumball 3000-Uhrendesigns in numerierten Auflagen herstellen. Seit 2014 tritt das ARMIN STROM-Segelteam mit seinem GC32 Katamaran, dessen Tragflächen es ihm ermöglichen, regelrecht über dem Wasser zu fliegen, bei europäischen und internationalen Wettbewerben an.