GERALD GENTA Octo Tourbillon Sunray
GERALD GENTA Octo Tourbillon Sunray

Herunterladen

Jahr
2009
Ergebnisart
Uhr
Preisspanne CHF
50000-150000
Gehäuse
Gold
Funktionen/Komplikationen
- Retrograde Anzeigen
- Gangreserve
- Tourbillon

Octo Tourbillon Sunray

Es ist ein Archetyp der Moderne, und Gérald Genta hat ihn in die Uhrmacherei eingebracht: das legendäre Achteckgehäuse Octo, das hier in der Version Tourbillon Sunray wiederkehrt. Die beiden Gelbgoldplatten, die das Zifferblatt bilden, tragen eine retrograde Stundenanzeige vor schwarzem Lackgrund, während eine achteckige Öffnung das Tourbillon ins rechte Licht rückt, sodass es in aller Raffinesse brilliert. Non plus ultra dieser sonnenhell-strahlenden Komposition ist das Manufakturwerk im so genannten «Potter-Finish», eine Altgold-Note, wie sie historische Uhrwerke aufwiesen.
Werk
Tourbillon mit automatischem Aufzug, GG 9051, 21.600 Halbschw./h, 54 Lagersteine, Tourbillonbrücke Saphir, UV-behandelt, Gangreserve 64 h
Funktionen
Stundenanzeige retrograd über 240° bei der 12, Minuten aus der Mitte
Gehäuse
Gelbgold (18 K) Achteckig, 42,5 mm Lünette satiniert mit eingesetzten Nägeln in Gold Krone perliert mit Falkenauge-Cabochon Glas und Gehäuseboden Saphir entspiegelt Wasserdicht bis 100 m
Zifferblatt
Gelbgold (18 K), Lack schwarz und Reliefziffern Eisenbahn-Minuterie im Zentrum Tourbillon bei der 6
Armband
Kroko schwarz plissiert
Varianten
Gehäuse Rotgold (18 K) oder trikolor mit Mittelteil Platin, Lünette Tantal und eingesetzten Nägeln aus Gold, Zifferblatt Weissgold mit schwarzem und rotem Lack und Armband Kroko rot plissiert