SPERO LUCEM La Clémence
SPERO LUCEM La Clémence

Herunterladen

Jahr
2013
Ergebnisart
Uhr
Preisspanne CHF
>150000
Kategorie
Ausserordentliche Mechanik
Gehäuse
Gold
Titan
Durchmesser
43-48 mm
Wasserdicht
<30m
Armband
Alligator/Kroko
Funktionen/Komplikationen
- Tourbillon
- Aussergewöhnliche Komplikationen…

La Clémence

Im Genfer Viertel Eaux-Vives, nicht weit vom Genfer See und seiner Riesenfontäne, wurde die Marke Spero Lucem entwickelt, sie steht für eine äusserst seltene Verbindung höchster uhrmacherischer Kompetenzen. Yvan Arpa versteht sie als Hommage an die Stadt Genf, und das erste Modell, eine Minutenrepetition, heisst dann auch „La Clémence“, so wie eine der Glocken der Genfer Kathedrale. Das Werk verfügt über ein Tourbillon, das einen Umlauf pro Minute macht, doch es hat vor allem eine weitere Komplikation, die es vorher noch nie gab: wenn der Repetitionsmechanismus aktiviert wird, verlieren die Zeiger den Kopf und werden „irre“. Und das alles, damit man sich ungestört auf den Klang des Werks konzentrieren kann. Doch plötzlich bekommt dann das Auge wieder die Hauptrolle, die Zeiger springen in die korrekte Position zurück. Eine Marke, die nach dem Lichte strebt … Spero Lucem.
Werk
Mechanisch mit Handaufzug, fliegendes Tourbillon, 471 Einzelteile, 59 Lagersteine, 21.600 Halbschw./h, Gangreserve 90 h
Funktionen
Stunde, Minuten, „irre“ Zeiger, Minutenrepetition
Gehäuse
Gold (18 K), 44 mm Oder bikolor Titan (Mittelteil und Krone) und Gold (18 K) (Lünette, Boden und Riegel), kreisförmige Satinierung Glas und Gehäuseboden Saphir
Zifferblatt
Gold (18 K), von Hand gewendelt Stunden- und Minutenanzeige zur 12 verschoben, Zeiger Gold poliert Fliegendes Tourbillon bei der 6
Armband
Kroko schwarz, handgenäht, Schliesse Titan mit Logo in Gold (18 K)