DEWITT Twenty-8-Eight Skeleton
DEWITT Twenty-8-Eight Skeleton

Press kits
FR EN DE ES ZH 
Herunterladen

Jahr
2012
Ergebnisart
Uhr
Preisspanne CHF
>150000
Kategorie
Mechanisch mit Handaufzug
Gehäuse
Gold
Durchmesser
38-43 mm
Wasserdicht
<30m
Armband
Satin
Funktionen/Komplikationen
- Fassen
- Tourbillon

Twenty-8-Eight Skeleton

Hier kommt die dritte Interpretation des Tourbillons Twenty-8-Eight! Das Kaliber DW8028 ist das erste Manufakturwerk des Hauses, ein echtes Schmuckstück aus Stahl und Gelbgold. DeWitt beweist hiermit seine Unabhängigkeit und das Ausmass seiner Fertigkeiten. Das Tourbillonwerk, bestehend aus 185 Einzelteilen und vollständig skelettiert, setzt ganz auf Verfeinerung und Transparenz. Es steckt in einem eindrucksvollen, volumenbetonten Gehäuse. Eine Weissgoldlünette, besetzt mit 36 Baguette-Diamanten, prangt über einem ebenso edlen, breiten Höhenring mit Diamantindex, durch den der Blick hinabstürzt in die Transparenz des Mechanikwerkes mit Tourbillon. Eine gelungene Skelett-Komposition im Spannungsfeld von Manufakturmechanik, ästhetischer Meisterschaft und globaler Architektur. Das 43-mm-Weissgoldgehäuse bringt das Ensemble prächtig zur Geltung. Eine Uhr mit dem Siegel des Uhrmachers, der sie in allen Einzelheiten, von A bis Z gefertigt hat!
Werk
Mechanisch mit Handaufzug, Kaliber DW8028s, Tourbillon, 185 Einzelteile, 18.000 Halbschw./h, 19 Lagersteine, Gangreserve 72 h
Funktionen
Stunde, Minuten
Gehäuse
Weissgold (18 K), 43 mm Lünette Weissgold (18 K) besetzt mit 36 Baguette-Diamanten 48 „Colonnes Impériales“, geschnitten in Gehäusemittelteil, besetzt mit 96 Diamanten Glas und Gehäuseboden Saphir Wasserdicht bis 30 m / 3 ATM
Zifferblatt
Tourbillon bei der 6 Höhenring besetzt mit 8 Diamanten
Armband
Alligator schwarz oder braun, matt, mit Dreifach-Faltschliesse in Weissgold (18 K)